www.schuleundkultur.zh.ch

Kino im Kopf

Die Klasse spricht ihr eigenes Hörspiel
die Leitung des Workshops übernehmen zwei der folgenden Künstler/-innen:
Tom Tafel, Musiker, Theaterpädagoge
Benno Muheim, Theatermacher, Musiker
Stefanie Hess, Musikerin
Andrea Brunner, Musikerin, Theaterpädagogin
Simone Baumann, Musikerin

Wer hat sie als Kind nicht gehört: «De Chasperli», «Pippi Langstrumpf», «TKKG»? Unzählige Male haben wir diese Geschichten durch die Lautsprecher miterlebt. Jetzt sind wir bereit für unser eigenes Abenteuer: Wir machen unser Klasse(n)-Hörspiel.

Dem Hörspiel wohnt ein alter Zauber inne – die Kraft der Imagination und der Fantasie. Beim Hören eines Hörspiels entstehen eigene Bilder und Welten vor dem inneren Auge – Kino im Kopf sozusagen.
Gemeinsam mit Ihrer Klasse gehen wir dem Phänomen Hörspiel auf den Grund und schaffen dazu ein eigenes. Durch Sensibilisierungsübungen werden wir Aufmerksamkeit und Sinne schärfen, um Stimme, Geräusche und Musik stimmig einzusetzen.
Ihre Schüler/-innen sollen dabei den Umgang mit Sprache, Ausdruck, Spannung und Dynamik ebenso entdecken wie die Möglichkeiten zum Vertonen von Aktionen, Handlungen und Situationen. Gemeinsam entsteht so eine Geschichte, die der kollektiven Fantasie der Klasse entspringt. Ihre Umsetzung verhilft jeder Schülerin und jedem Schüler zu Ausdrucksmöglichkeiten und Auftrittskompetenz.

Bezug Lehrplan 21
Reflexion über das Hörverhalten (D.1.D.1)
Themen musikalisch erkunden und darstellen (MU.5.A.1)


Kino im Kopf
Veranstaltungsort
Im Schulhaus
Zielpublikum
4.–6. Primarklasse
Dauer
5 Tage verteilt über einen Zeitraum von max. 6 Wochen. 5 Tage am Stück sind nicht möglich.
Besonderes
Rahmenbedingungen: Es werden jeweils 2 Schulzimmer benötigt.
Preis
1400.–pauschal pro Workshop für 1 Klasse
Hinweis für Stadtzürcher Schulklassen:
Ausschliesslich über Globalbudget zu finanzieren
Daten
Daten nach Vereinbarung
Anmeldung
1. Datum vereinbaren
Andrea Brunner
078 674 10 01


2. Anmeldeformular ausfüllen: