www.schuleundkultur.zh.ch

A Voix Haute

Dokumentarfilm (Frankreich 2017)
Human Rights Film Festival 2018
Regie: Ladj Ly / Stéphane de Freitas

Leïla, Elhadj und Eddy sind französische Studierende an der Universität von Saint-Denis, die sich allesamt rhetorisch weiterbilden, um am berühmt berüchtigten Wettbewerb "Eloquentia" teilzunehmen. Am Ende wird die Person, die stärkste Rhetorik beweist, ausgezeichnet. Die Jugendlichen mit den unterschiedlichsten kulturellen Hindergründen erfahren, dass gute Sprachtechnik auch Macht bedeuten kann. Sie erhalten Tipps von Anwälten, Slam Poeten und Regisseuren, wie sie ihre Auftrittskompetenz verfeinern können und wagen das schwierige Experiment, in der Öffentlichkeit für ihre Meinung einzustehen.

Anschliessendes Gespräch mit Librada Paz, mexikanisch-amerikanische Menschenrechtsaktivistin in Zusammenarbeit mit der Robert F. Kennedy Human Rights Foundation Switzerland.


humanrightsfilmfestival.ch
A Voix Haute
Veranstaltungsort
Kosmos Kulturzentrum
Lagerstr. 104, 8004 Zürich
Zielpublikum
3. Sekundarklasse; Berufsvorbereitungsjahr, Mittel- und Berufs(fach)schule
Sprache
Französisch mit deutschen Untertiteln
Dauer
ca. 2 Stunden inkl. Gespräch
Preis
12.–pro Person
inkl. ZVV (Hin- und Rückfahrt)
Anmeldeschluss
Do 22. November 2018
Anmeldung